Gutachter bestätigen: keine Schäden.

Unabhängiges Sachverständigen-Gutachten bestätigt:
„Hier können keine Kratzer entstehen“.

Im Oktober 1994 wurde von der Dekra AG in unserem Betrieb ein Versuch unternommen, der feststellen sollte, ob Lackschäden durch unser eingesetztes Textilmaterial verursacht werden können.

Es wurde versucht, einen Extremfall darzustellen. In die Rundumwäscher wurden in verschiedenen Höhen Sicherheitsnadeln, die extrem nach außen gebogen waren, eingebracht. Ferner wurden in die sog. Mitter, welche die Motorhaube, Dach und Heckdeckel reinigen, ebenfalls Sicherheitsnadeln eingebracht. Weiter wurden die in der letzten Station hängenden Lederlappen des Tuchtrockners mit großen und kleinen Steinen beklebt und ebenfalls Sicherheitsnadeln daran befestigt. Nach der oben beschriebenen Präparation der Waschanlage wurde ein Fahrzeug mehrmals gewaschen.

Nach dem Waschvorgang waren am Fahrzeug, trotz Kenntnis der genauen Höhen der eingebrachten Fremdkörper, in exakt diesen Bereichen keine Schäden festzustellen. Der Anpressdruck der einzelnen Textilteile ist derart gering, dass selbst bei der durchgeführten Präparation keine Schäden entstehen können.
Es würde zu weit führen, dieses Gutachten hier in voller Länge zu veröffentlichen, aber wir sind jederzeit gerne bereit, Ihnen Einblick zu gewähren.

Der Vergleich

Herkömmliche
Autowäsche

Herkömmliche Autowäsche

Normale Wasch- straßen haben harte Bürsten. Nach dem Waschen sind feine Kringel und Kratzer nicht zu übersehen!

BEST CARWASH –
Autowäsche

BEST CARWASH - Autowäsche

Mit denTextil-Streifen
von BEST CARWASH wird Ihr Auto supersoft gewaschen.
Der empfindliche Lack bleibt makellos.

Tatsächlich wurde in unserer Anlage seit Eröffnung im September 1993 und bei über einer halben Million gewaschenen Autos noch kein einziges Fahrzeug verkratzt!

Übrigens: seit April 2003 ist Peter Sebö zugelassener Sachverständiger für Autowaschanlagen und Mitglied im Bundesverband Freier Sachverständiger e.V..